Onkaja ist aus dem Bedürfnis entstanden, Menschen schöne Worte und berührende Bilder zu schenken und außerdem etwas mit den Händen zu tun.

 

Diese beiden Wünsche sind auf wunderschöne Weise in Erfüllung gegangen und gehen seit 2011 Hand in Hand. 

 

Mittlerweile darf ich an den unterschiedlichsten Orten meine Kreationen zum Kauf anbieten - einerseits in einigen, wundervollen Geschäften in Wien und andererseits bei unterschiedlichen Märkten in Wien und Umgebung.

Nähere Infos dazu gibt es hier.

 

Abgesehen von den Dingen, die ich für den Verkauf gestalte, freue ich mich auch immer über Aufträge und Projekte. So durfte ich zum Beispiel schon Schaufenster bemalen, Flaschenetiketten gestalten und noch einiges mehr. 

Einen Teil der Projekte könnt ihr euch hier ansehn.

 

 

Woher der Name "Onkaja" kommt und was er bedeutet, werde ich immer wieder gefragt. 

Nun, das ist schnell erzählt: Das war der Name, den ich mir als kleines Kind gegeben habe, wenn ich gefragt wurde, wie ich heiße.

Zugegeben, "Veronika" ist  ja auch ein ziemlich schwieriger Name. 

 

 


© Mika